Social Media Crashkurs Teil 2: Instagram

von Chrissy

 

 

Heute geht es gleich weiter mit dem zweiten Giganten unter den Social Media Kanälen: Instagram

 

Zweck:

Instagram ist ein kostenloser Online-Dienst, der zu Facebook gehört und mit dem User Fotos und Videos teilen können. Instagram ist eine Art Mischung aus audiovisueller Plattform und Microblog und ermöglicht es, die Inhalte auch in anderen sozialen Netzwerken zu verbreiten.

Zudem können Nutzer ihren Content mit Filtern versehen.

Instagram hat im Juni 2018 die 1 Mrd. monatliche Nutzer-Grenze geknackt und kommt Facebook damit immer näher. Allein in Deutschland hat die Plattzform 15 Mio. Nutzer. Zudem nutzen 400 Mio Menschen täglich Instagram Stories.

Instagram Nutzer

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/691584/umfrage/anteil-der-nutzer-von-instagram-nach-alter-in-deutschland

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/809703/umfrage/instagram-nutzer-nach-alter-und-geschlecht-weltweit/

Interessant ist dabei, dass sich die Nutzer weltweit von denen in Deutschland etwas unterscheiden, was die Alterstruktur angeht. Verteilen sich die Nutzer weltweit recht breit auf eine Zielgruppe ziwschen 18 und 34, sind die in Deutschland ein gutes Stück jünger. Hier sind die meisten Nutzer zwischen 14 und 19 Jahren.

 

Begrifflichkeiten

Like/ Gefällt mir: Interaktionsbutton, mit dem ein User zum Ausdruck bringen kann, dass er einen Beitrag interessant findet

Share/ Teilen: Interaktionsbutton, mit dem ein User seinen oder den Beitrag eines anderen auf einem anderen sozialen Netzwerk teilen kann

Follower: Anzahle der Leute, die deinem Instagram-Profil folgen

Filter & Editor: Instagram bietet die Möglichkeit seine Bilder direkt in der App zu bearbeiten. Das kann z.B. das Einfügen von Texten und Emojis sein, aber auch das Anwenden bereits integrierter Filter (z.B. reine Farbfilter, animierte Bildfilter, Audio-Filter, Geo-Filter etc.).

#Hashtag: Möglichkeit den eigenen Beitrag mit übergeordneten Kategorien zu verknüpfen und andere Beiträgen, die den gleichen Hashtag nutzen. Mittel zur Reichweitensteigerung.

Instagram Stories: Instagram Stories ist ein Feature, das Usern die Möglichkeit gibt, kurze, zusammenhängende Geschichten zu posten, die nach einer gewissen Zeit verschwinden (höchsten 24 Stunden). Eine Story kann Fotos, Videos oder sogenannte Boomerangs beinhalten.

Boomerang: Eine Funktion von Instagram, mit der kurze Videos erstellt werden können,  die vorwärts und rückwärts in Endlosschleife abgespielt werden.

IGTV: Neueste App von Instagram mit der Möglichkeit, Videos von bis zu 60 Minuten Länge zu veröffentlichen. Das Besondere: der gesamte Content ist vertikal. Siehe hierzu auch mein Artikel zu IGTV.

Begrifflichkeiten Instagram

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbemöglichkeiten

Auch auf Instagram hat man natürlich die Möglichkeit seine Beiträge, Seiten und Produkte zu bewerben. Hierzu kann man praktischerweise sein Instagram Werbekonto mit dem Facebook Werbekonto verbinden und beide Kanäle über den Facebook Business Manager steuern.

Was hier allerdings zu beachten ist: nicht jeder kann Werbung auf Instagram schalten! Die Plattform setzt hier einen verifizierten Business-Account mit mind. 1.000 Followern voraus. Eine Verlinkung in einer Story ist sogar erst ab 10.000 Followern möglich.

Was bringt das Bewerben auf Instagram?

  • In erster Linie: Erhöhung der Markenbekanntheit, Markenbildung und/ oder Verbesserung des Marken-/Firmenimages, da Instagram im Vergleich mit anderen sozialen Netzwerken die höchste Interaktionsrate zwischen Marken und Kunden aufweist (siehe Forrester Studie)
  • Zugriff auf Statistiken:
    • Abonnentenanzahl und Veränderung gegenüber der Vorwoche
    • Impressionen, Reichweiten, Profilaufrufe und Webseitenklicks in den letzten 7 Tagen und Veränderung
    • Demografische Daten, wie z.B. Geschlechtsverteilung, Alter und Herkunftsorte
    • Uhrzeiten und Tage an denen die Follower online sind
  • Instagram-Werbeanzeigen: Ein Post kann durch den „Hervorheben“-Button zu einer Werbeanzeige umgestellt werden. Es lassen sich Zielgruppe, Budget und Laufzeit einstellen. Der Post wird als „gesponsert“ markiert.

Instagram Insights

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: https://fstoppers.com/apps/how-access-instagrams-powerful-analytic-insights-right-now-free-141951

 

Wichtig:

Ich persönliche sehe Instagram höheres Zukunftspotential als in Facebook, insbesondere auf Grund des Video Contents und der Stories. Dies zeigt auch bereits das Nutzerwachstum.

Ads auf Instagram werden viel nativer eingebettet in den Feed und die Stories. Zudem lassen sich hier Unternehmen echt was einfallen, um kurze Story-Ads zu produzieren, die man eben auch mal laufen lässt und nicht gleich weiterwischt. Das Werbeerlebnis für den User ist hier „angenehmer“ als auf anderen Kanälen und wird somit auch besser akzeptiert.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar