Marketing Trends 2019 – wo geht die (User) Journey hin?

von Chrissy

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – ein guter Zeitpunkt, um einen Ausblick auf die Marketing Trends 2019 zu geben! Was ihr im neuen Jahr unbedingt auf dem Schirm haben solltet:

Experiental Marketing

„Wenn die Zielgruppe lieber erlebt als konsumiert, sollte man dies auch nutzen, um inspirierende und einzigartige Erlebnisse zu schaffen“, heißt es in dem kürzlich geteilten Artikel des Start Ups ticketareo (Zum Artikel Experiental Marketing).

Der geläufigere und den meisten bekanntere Begriff für Experiental Marketing ist Erlebnismarketing. So gesehen ist das nicht ganz neu, aber seine Bedeutung hat sich geändert. Wie aus dem Artikel weiterhin hervorgeht, ist Experiental Marketing besonders für eine Zielgruppe relevanter denn je: die Millennials

Laut Gründer Alex Jacker seien für Millennials Erlebnisse die neuen Statussymbole. So erzählen sie anderen Menschen lieber von Dingen, die sie erlebt haben, als von materiellen Gütern. Dieser Trend ließe sich auch in den Sozialen Netzwerken beobachten. Dort seien gutes Essen, Reisen und Lifestyle-Trends die Themen der Zielgruppe.

Auch aus meiner Sicht bietet Experiental Marketing neue Möglichkeiten und hohes Potential. Überlegt euch also, inwiefern ihr eure Produkte und eure Marke erlebbar machen könnt.

The Power of Podcast – nicht nur 2018 DER Hype

Inzwischen umfasst der deutsche Markt über 10 Millionen aktive Podcast-Hörer und Marketingexperten und -kollegen sind davon überzeugt, dass das Potential noch lange nicht ausgeschöpft ist. Podcasts werden künftig ein zentrales Instrument im Content Marketing sein. Dabei haben Unternehmen nicht nur die Chance Reichweite durch Audio Content zu generieren, sondern auch Werbung in beliebten Podcasts zu schalten.

Ich bin gespannt, wo die Reise noch hingeht – evtl. auch was für meine Corner? 😉

Hier nochmal alles rund um das Thema Podcast zum Auffrischen: The Power of Podcast

Story Ads

Seit der Einführung 2016 ist die Instagram Storyfunktion zum Zentrum der einstigen Bilder-Plattform geworden. 300 Millionen Nutzer interagieren inzwischen täglich mit Instagram Stories!

Glücklicherweise (für uns Werbetreibende) dürfen wir seit Kurzem auch Werbung zwischen den einzelnen Stories schalten und uns so zwischen den für die User so relevanten News ihrer Freunde platzieren. Dabei wird Story-Werbung laut Instagram selten ignoriert bzw. weggeklickt. Die Kürze, der meist sehr gut gemachten Spots sorgt dafür, dass User die Werbung einfach laufen lassen.

Aus meiner Sicht deshalb hohes Potential – einfach mal testen!

Ein paar spannende Fakten zu den Instagram Stories findet ihr außerdem hier bei Brandwatch: Artikel

TikTok

Ok, ich denke, dass ich mich zu TikTok bereits sehr ausführlich und euphorisch geäußert habe. Wer sich jetzt denkt, „Tik Tok was?“, kann sich hier nochmal schnell schlau machen: TikTok

Grundsätzlich bleibt Tik Tok unter Marketern aber ein heißer Trend-Favorit für 2019. Wer also eine junge Zielgruppe hat (12+), dem sei geraten, sich mit der neuen App für das kommende Jahr gut auseinanderzusetzen und zu schauen, welche Potentiale hier für ihn drin sein könnten.

UX

Was wir im Marketing schon seit Jahren predigen, findet nun endlich Gehör. Die Bedeutung von beispielsweise Personalisierung im Content Marketing, mobiler Performance und dynamischen Inhalten, um eine gute Nutzererfahrung zu schaffen, wird 2019 überaus signifikant.

Die User Experience wird immer entscheidender dafür, ob Angebote und Inhalte (insbesondere bei Google) überhaupt Reichweite generieren. Und selbst wenn man es ohne doch schafft, spätestens auf einer „schlechten“ Seite, verliert man den User.

Mein Tipp: immer hinterfragen, welchen Anspruch man selbst aus Kundensicht hätte und neutrale Meinungen mit einbeziehen.

KI und Ethik

Vor dem Hintergrund der steigenden Bedeutung von künstlicher Intelligenz wird auch das Thema Ethik in 2019 zunehmend relevant. Gerade in Bezug auf die Ersetzung von Arbeitsplätzen durch KI und Datenschutz, wurde der Schrei nach ethischen Maßstäben dieses Jahr immer lauter. 2019 müssen jedoch Taten sprechen. Wir besitzen bereits alle nötigen ethischen Normen und Richtlinien – sie müssen nur noch auf die Digitalisierung angewendet werden. Denn jede Revolution – in unserem Fall die Digitale – verändert Wirtschaft und Gesellschaft und entsprechend muss hier auch Ethik eine Rolle spielen. Wichtig ist nur, dass neue Richtlinien, keine drastischen Einbußen für die Entwicklung der Digitalisierung mit sich ziehen. Es bleibt also spannend, ob man hier alle Seiten zufriedenstellen wird.

Video, Video, Video

Nicht überraschend, aber angesichts des Erfolges von Video Content 2018 wird man im Marketing auch im neuen Jahr auf den Trend setzen und seinen Nutzern hochwertiges Bewegtbild bieten. In diesem Zuge ist für 2019 auch ein Anstieg von Videos Ads zu erwarten. Studien gehen davon aus, dass über 80% des gesamten Internet-Traffics bis 2021 von Videos generiert wird, weshalb die Bedeutung von Werbung zunehmend wichtiger wird.

Der fortlaufende Trend zum Video Content ist deutlich bemerkbar: Facebook pusht sein Watch-Format und IGTV und auch YouTube hat nun das Vertical-Format eingeführt.

Das sind meine wichtigsten Trends 2019. Ich bin sehr gespannt, was sich im neuen Jahr alles tun wird und wie sich bestimmte Bereiche entwickeln. Ein spannender Indikator wird die OMR im Mai sein – auch hier werde ich berichten.

Ich wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr, ganz viel Inspiration und Erfolg bei euren Marketingaktivitäten!

Related Posts

Schreibe einen Kommentar